Weihbischof aus Buenos Aires in Bottrop

Samstag, 22. September, Vorabendmesse um 17 Uhr in St. Bonifatius

 

Ein Freund von Pastor Ulrich Timpte, der junge Weihbischof Maxi Margni, wird am Samstag, dem 22. September, die Vorabendmesse um 17 Uhr in St. Bonifatius feiern und die Predigt halten (Im Fuhlenbrock 184). Im Anschluss daran wird er im Bonifatiusheim über die soziale, politische und kirchliche Situation in Argentinien sprechen. Im Besonderen wird er eingehen auf die Lage in seinem Bistum Quilmes „in der Bannmeile von Buenos Aires“, wo er als junger Priester viele Jahre mit Pastor Timpte zusammengearbeitet hat. Viele Bottroper unterstützen bis heute soziale und kirchliche Projekte im Bistum Quilmes und in der früheren Pfarrei dort von Ulrich Timpte.

Marcelo "Maxi" Margni wurde zum Weihbischof der Diözese von Quilmes geweiht (18.03.2018)